systemik

Lösungsorientierter Umgang mit Komplexität und Dynamik

Der Begriff SYSTEMIK® ist ein international registrierter Markenname des Lehrbuch-Autorenteams „Systemik – vernetztes Denken in komplexen Situationen“, das 1997 in erster Auflage erschien und heute in der 4. Auflage vorliegt. 2014 wurde die englische Version herausgegeben: „Systemics: Viable Solutions for Complex Challenges„. Systemik ist ein Kunstwort aus den beiden Begriffen „Systemdenken und Technik“ und wird heute in unterschiedlichsten Bereichen verwendet. Noch heute sind die Interdependenzen zwischen lebenden und technischen Systemen wichtiger Fokus für die Entwicklung systemischer Lösungen. Prof. Leo Bürki ist Mit-Autor der oben aufgeführten Systemik-Lehrbücher.

Die Systemik ist in ständiger Weiterentwicklung und integriert Erkenntnisse aus interdisziplinären Forschungsbereichen wie Systemtheorie, Komplexität, Management, Ökonomie, Ökologie, Soziologie, Wahrnehmungspsychologie und Neurologie, Kommunikation und Ethik.

Systemik beschreibt ein Vorgehenskonzept, das komplexe und dynamische Herausforderungen ganzheitlich angeht und wird heute in unterschiedlichsten Bereichen praktisch angewendet. Im Zentrum steht das systemische Denken und dessen methodische Umsetzung: „Basierend auf Systemverständnis Entwicklung nachhaltiger, zukunftsgestaltender Lösungen“ (systemische Lösungen) und „ganzheitliche, verantwortungsbewusste Umsetzung“ (systemische Strategien). In fünf Phasen werden Verständnis und Wissen aufgebaut, das einen schöpferischen Umgang mit komplexen Systemen ermöglicht (Chancen und Risiken): Reaktive, längerfristig kontraproduktive Symptombekämpfungen werden aufgedeckt und durch zukunftsgestaltende Lösungen ersetzt. Systemik impliziert „Arbeit im Team“ oder „in Netzwerken“ – nicht Einzelkämpfertum und keine isolierten Managemententscheide: Wir setzen uns ein für vernetzte Lösungen mit Zukunftspotential und Lebensfähigkeit!

3. Schweizer Modeler Tagung in Bern
Den Wandel gestalten
Komplexe Systeme modellieren mit Inputs zu Methoden und Tools
Praxisreferate und Sessions
Freitag, 25. November 2016, 09.00-17.00

2482 D Modeler Tagung eversion

Anmeldungen unter diesem Link

Unsere Kompetenzen und Angebote im Bereich der SYSTEMIK®:

  • Check-up für Ihren Betrieb – Gesundheitscheck für „Ihr System“ mit strukturellem Tiefgang
  • Systemische Projekte – Schulungen und Support in Ihren komplexen Vorhaben
  • Leadership – Schulungen und Support – Transfer neuster Tools aus der Komplexitätstheorie
  • Coaching und Inhouse-Schulungen, Managementsupport und VR-Beratungen
  • Systemische Organisationsentwicklung für eine zukunftsfähige Kulturentwicklung
  • Systemische Kommunikation – grosse Umsetzungserfahrungen für den Aufbau von Betriebsrelevanz
  • Vermittlung der neuste Methoden zur Steuerung komplexer Herausforderungen
  • Unterstützung bei der Entwicklung systemischer Strategien – Vision, Mission und Werte
  • Einsatz kreativer, zukunftsgestaltender Lösungsmethoden („next practice“)
  • Schulungen: systemischen Denken und Lösungsentwicklungen
  • Einführungskurse Prinzipien im Umgang mit Komplexität und Dynamik – systems thinking and System Dynamics
  • Schulungen spezifischer Methoden und Tools der SYSTEMIK® (z.B. Doppelwirkungsmatrix)
  • Weiterführende Kurse – z.B. systemisches Chancen- und Risikomanagement
  • Netzwerk: Reflecting Groups – Ressourcen für Team-Coaching – Emergent Practice – kollektives Wissensmanagement – Ressourcen zur Umsetzung grosser Projekte

Aktuell: Antifragilität und „systemisches Innovationsmanagement“ mit Kurzvideo von N. N. Taleb zu Antifragilität

Für weiterführende Informationen nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf

schulungen

Systemik und spezifische Anwendungen

Das Institut für Systemik bietet Schulungsmodule zu unterschiedlichen Themen rund um die Systemik an. Die Schulungen werden entweder durch Sabine Krippendorf und/oder Prof. Leo Bürki durchgeführt. In kleinen Gruppen besteht auch immer die Möglichkeit zu persönlichem Austausch und Anwendungen auf eigene Fragen.

Wir bieten alle aufgeführten – wie auch bei Bedarf „zugeschnittenen“ – Schulungsmodule firmenintern an.

Schulungsmodule:

Daten & Anmeldung:

Tageskurs – Einführung in die Systemik®

Der Tag vermittelt Grundkenntnisse zur Funktionsweise komplexer Systeme, führt ein in das ganzheitliche Systemdenken und deren Bedeutung in der Praxis.
In jeder Organisation oder Firma sind täglich komplexe Situationen zu lösen. Dies stellt Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aller Stufen ständig vor Entscheidungen, die sie unter Unsicherheiten zu treffen haben.
Die Teilnehmenden lernen die dahinterliegenden Muster kennen und sie befassen sich mit passenden und weniger geeigneten Verhaltensweisen im Umgang mit komplexen Situationen.

-> Flyer
-> Anmeldung

Systemisches Chancen- und Risiko-Management

Der 3-Tageskurs erweitert Ihre Kompetenzen im Umgang mit Chancen und Risiken mit Systemdenken und systemischen Instrumenten. Ein neuer Ansatz, der Ihr Risiko-Management ganzheitlicher und effektiver macht. Sie werden erkennen, dass nichts in komplexen Systemen sich isoliert entwickelt – immer nur im komplexen Verbund und deren Wechselwirkungen. Dieses Wissen sensibilisiert Sie für einen neuen und schöpferischen Umgang mit Chancen und Risiken.

Leadership in komplexen und dynamischen Systemen

Führung und Leadership bedeutet heute „Umgang mit Komplexität und Dynamik“. Viele assoziieren damit „Chaos und Ohnmacht“. Lernen Sie in diesem 3-Tageskurs das Potential von Komplexität und Dynamik zu nutzen, ein neues Verständnis aufzubauen, das Sie erkennen lässt: Komplexität und Dynamik ist das Potential aller Möglichkeiten unserer gemeinsamen Zukunft. Die Vergangenheit bestimmt lediglich unser „Bild der Zukunft“. Neuste Erkenntnisse aus der Komplexitätsforschung und Methoden für zukunftsorientiertes Lernen werden praxisrelevant und auf reale Situationen angewandt vermittelt.

Tageskurs Toolbox „vernetzen und verstehen“

Systemik®-Tool Doppel-Wirkungsmatrix für dynamisches Verständnis von Strategien: Der Tag vermittelt Grundkenntnisse zum wichtigen Systemik-Tool, der Doppel-Wirkungsmatrix und deren Interpretation. Die Teilnehmenden vernetzen ein Fallbeispiel aus der Praxis und lernen so die Vernetzungsmethode praktisch anwenden. Das Vernetzungsresultat wird gemeinsam analysiert und interpretiert. Dabei wird erlebbar gemacht, dass sich durch die Interpretation Ihre innere Haltung gegenüber dem „richtigen Lösungshebel“ verändern wird! Die methodisch einzigartige Doppel-Wirkungsmatrix hilft das spürbare Unbekannte an die Oberfläche zu befördern und Komplexität erlebbar zu machen.

Tageskurs Toolbox System Dynamics – Simulation mit iThink®

System Dynamics soll Ihre Denkfähigkeiten erweitern, indem Systemdenken und Simulationen kombiniert werden. Sie erhalten basierend auf jahrelanger Simulationserfahrungen einen Einblick in unterschiedlichste Anwendungsbereiche.

Schritt für Schritt werden Sie angeleitet, wie Sie aus einer qualitativen Systemanalyse ein quantitatives Simulationsmodell erstellen. Sie werden auch die Gelegenheit haben, Ihr eigenes Simulationsmodell aufzubauen. Die Software (iThink®) wird Ihnen für die Schulung zur Verfügung gestellt.

Externe durchgeführte Schulungen

 

-> Anmeldung

 

Wir bieten auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Schulungen und Vorträge an.

 

check-up & workshop

Systemischer Check-Up

„Mein System kennen erzeugt Vorfreude auf eine neue Wirklichkeit!“

Sind Veränderungen in Ihrem System auch nach mehrerer Initiativen nur von kurzer Dauer? Springt Ihr System immer wieder in seinen alten Zustand zurück? Oder freuen Sie sich über Ihren aktuellen Erfolg, machen sich aber Gedanken darüber, ob die Firma fit genug ist für die Zukunft? Oder möchten Sie ganz einfach Ihr Unternehmen in seiner Komplexität und Dynamik besser verstehen?

Mit dem «systemischen Check-Up» bieten wir Ihnen eine Möglichkeit, rasch und kompetent ein erweitertes Bild über Ihr Unternehmen, Projekt oder sonstiges Thema zu erhalten.

 

Der «systemischen Check-Up» wird ganz auf Sie zugeschnitten. Sie erhalten eine Systemanalyse, welche Strukturen und Dynamik aufdeckt und Aussagen zu Veränderungspotential, Chancen und Risiken liefert, ergänzt mit einem generellen «Gesundheits-Check». Auf diesen Grundlagen bauen Sie die weitere Entwicklung auf und können modular mit weiteren Angeboten ergänzt werden.

Sie können auf systemisch entwickelte Lösungsvarianten, strategische Beratung, Inputs zu Kommunikation & Kultur, systemisches Chancen- und Risiko-Management und Team- und Führungs-Coaching zurückgreifen, modular und ganz nach Wunsch.

Unser neuestes Angebot: Gerne zeigen wir Ihnen, wie Sie «Antifragilität» aufbauen können. Entwickeln Sie die Fähigkeit, aus – auf den ersten Blick unliebsamen – Überraschungen gewinnbringende Ergebnisse zu erzeugen. Eine ganz neue Welt für Ihr Innovations- und Risiko-Management!
(Literatur: Nassim Taleb, «Antifragilität»)

 

Beim «systemischen Check-Up» können Sie von unserer langjährigen Erfahrung auf intensive und kompakte Weise profitieren. Die systemischen Tools werden kontinuierlich weiterentwickelt und wir führen den «systemischen Check-Up» immer persönlich durch.

 

Generelles Vorgehen im Grundmodul «systemischer Check-Up»:

  • Interviews und/oder Workshop mit Ganzheitlichkeit-Checks für die Systemerfassung
  • Interviews und/oder Workshop für interdisziplinäre Vernetzung von Schlüsselgrössen
  • Analyse-Produkt: Interpretation der Struktur und Dynamik im System (Systemik-Tools)
  • Beratungsprodukt: «Gesundheits-Check» und Handlungsempfehlungen (Struktur & Dynamik)
  • Besprechung der Ergebnisse aus «systemischen Check-Up» (Präsentation beim Kunden)
  • «Bericht systemischer Check-Up» (pdf-Dokument)
    (inkl. Resultate aus Besprechung und Hinweise auf systemische Entwicklungspotentiale)

Der «systemischen Check-Up» liefert ein Fundament für weitere mögliche Module, welche Ihnen bedürfnisorientiert weitere Lösungen und Impulse liefern kann. Hier finden Sie den Flyer für die Zusatzmodule.

Grundmodul-sys-check-up

Für weiterführende Informationen nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf

Aufträge von:
– migrolino – im Auftrag der Geschäftsleitung „Systembild für MA-Schulung“
– Erarbeitung einer ganzheitlichen Analyse bezüglich vorhandenen Potentiale, Hebel, Chancen und Risiken für die Umsetzung des Ziels „Köniz ist Velogemeinde“ inkl. konzeptionellen Lösungsansätzen (Szenarien)
– systemischer Check-Up: Veloverkehr in den Agglomerationen – Einflussfaktoren, Massnahmen und Potenziale
– Interkantonale Entwicklungszusammenarbeit „Bosnien-Herzegowina“

 

Workshops – systemische Methoden für neue Ideen

„Überall geht ein frühes Ahnen dem späten Wissen voraus!“

Neue Erkenntnisse aus der Komplexitäts- und Wahrnehmungsforschung belegen: Wir leben aus der Zukunft – nicht in die Zukunft und darum ist die Zukunft die Summe aller uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten. Die oft überbetonte, aktuelle Realität ist somit eine reflexive Interpretation der Vergangenheit! Diese Erkenntnisse sind sehr wichtig für zukunftsgestaltende Workshops und werden in unseren Workshops systemisch genutzt.

Wir setzen auf Visualisierung – denn unsere internen Bilder sind der Schlüssel zu unserer Wahrnehmung von Wirklichkeit und Intuition. Wir können die äussere Welt nicht 1:1 abbilden – aber wir können Plausibilität erzeugen! Denn unser Gehirn inszeniert eine Realität (Gegenwart = ca. 3 Sekunden) an die wir glauben (müssen)! „Objektivität“ entsteht nicht isoliert von uns, sondern ist eine kulturelle Realität. In Workshops werden innovative Vorstellungen erzeugt, welche das Potential „Zukunft“ aktiv gestaltend nutzt. So werden Workshops zu verbindenden Erlebnissen mit nachhaltig wirkenden Ergebnissen für Ihre Unternehmung!

Vorgehen:
Sie schildern Ihre Anliegen (Vision, Mission, Strategie, Change, Kulturentwicklung, Risikomanagement, Innovationskultur, etc.) und wir beraten Sie bzgl. geeigneter Workshop-Methoden und Setting (z.B. ob Klein- bis zu Grossgruppen-Events).

Für weiterführende Informationen nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf

Aufträge von:
Inselspital, Direktion Infrastruktur – Aufbau Innovationsmanagement
Inselspital, Gastronomie – Strategieentwicklung 2016-2020
publisuisse SA, Grossgruppen-Workshops

systemische projekte

Projektmanagement – Netzwerke zur Steuerung zielorientierter Aktivitäten

„Denken Sie immer im grösstmöglichen Zusammenhang – so entgeht Ihnen nichts!“

Projekte sind Entwicklungszonen in Unternehmen, welche einen zukunftsgestaltenden Beitrag leisten sollen. „Projektmanagement“ nach klassischen Ansätzen berücksichtigt oft zu wenig die Komplexität und Dynamik aktueller Umwelten. Projekte können nicht mehr linear abgewickelt werden, sondern benötigen Netzwerke mit geeigneter Moderation. Bewährte PM-Tools werden mit Systemik kombiniert und entwickeln so neue und innovative Projektleistungen. Systemisches Projektmanagement wird an der Berner Fachhochschule als CAS angeboten (Link). Wir bieten weiterführende Schulungen und Coaching, Beratung und Co- und Gesamtprojektleitungen für Ihre anspruchsvollen Projekte an.

Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung und wagen Sie den zukunftsorientierten Schritt in Ihren Projekten systemisch zu denken, zu entscheiden und zu handeln!

Vorgehen:
Ausgangslage wird mit Ihnen analysiert und entsprechende Lösungen angeboten. Die Zusammenarbeit basiert auf der Synergie zwischen bewährtem Projektmanagement und systemischen Ansätzen im Umgang mit Komplexität und Dynamik (sowohl und auch).

Für weiterführende Informationen nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf

Aufträge von:
BAG – Bundesamt für Gesundheit, Sektion Heilmittelrecht – Aufbau systemischer Methodik für Analysen und systemische Organisationsentwicklung
Systemstudie zur Erarbeitung einer ganzheitlichen Analyse bezüglich vorhandenen Potentiale, Hebel, Chancen und Risiken für die Umsetzung des Ziels „Köniz ist Velogemeinde“ inkl. konzeptionellen Lösungsansätzen (Szenarien)

coaching

Begleitung in Führungsaufgaben und Leadership – Umgang mit Komplexität und Dynamik

„Erfolgreicher Umgang mit Komplexität und Dynamik ist nicht käuflich – aber diese Fähigkeit gibt’s auch nicht umsonst!“

Führungskräfte können und sollen immer weniger isoliert adäquate und akzeptierte Entscheide treffen – denn immer mehr wird klar: „Komplexität ist nicht reduzierbar!“ Komplexität und Dynamik sind keine Feindbilder, sondern sind Chancen, welche mittels Netzwerken genutzt werden können. Mit neusten Ansätzen aus der Systemik, Komplexitätsforschung und Biokybernetik können Sie in Zusammenarbeit mit uns interne Netzwerke aufbauen, die Sie in Ihren Entscheidungen kompetent und zukunftsgestaltend unterstützen. Das Management darf dessen Fantasie nicht mehr durch „Maschinendenken“ einengen – heute ist es genau umgekehrt: Die Fantasie prägt unsere technische Umwelt! Sie lernen die Komplexität und Dynamik zu schätzen und nutzen deren Potential für zukünftige Entwicklungen. Sie lernen die Bedeutung von Emergenz im Management kennen und welchen Beitrag eine Partizipationskultur leisten kann. Leadership und Management beinhaltet immer mehr, die Individualität und Motivation von Mitarbeitenden, aber auch Kunden über „Zugänge und Zugehörigkeit“ zu insentivieren – und nicht mehr über „Abgrenzung und Unterscheidung“. Werden Sie zum Systemdenker im Management – sie werden sich und andere motivieren!

Vorgehen:

Gemäss Auftragsklärung werden wir Ihnen ein Vorgehen offerieren, das Sie modular abrufen können; einzelne Module sind max. auf 6 Monaten verbindlich und können so nach Bedarf verschoben, neu strukturiert oder abgebrochen werden.

Für weiterführende Informationen nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf

Aufträge von:
publisuisse SA – Coaching CIO und GL für Neuausrichtung der Betriebskultur

institut

Das „Institut für Systemik“ wurde als Weiterentwicklung der an der Berner Fachhochschule gegründeten und unterrichteten Disziplin gegründet und die Initianten Sabine Krippendorf und Leo Bürki haben sich zum Ziel gesetzt, systemisches Denken mit neusten Impulsen aus der Wissenschaft weiterzuentwickeln und für die Praxis anwendbar zu machen.

„Systemik als Vorgehenskonzept für komplexe Herausforderungen interdisziplinär adaptieren, vermitteln und begleiten – und damit einen Beitrag für eine nachhaltige, zukunftsgestaltende Entwicklung zu leisten.“

Wir bieten Aus- und Weiterbildungen für Beraterinnen und Berater, sowie für Führungskräfte in Systemik und systemischer Arbeitsmethodik und „System Thinking“ für unterschiedlich komplexe Herausforderungen.
Das Angebot ist handlungsrelevant für den Alltag und erhöht die Effektivität bei der Umsetzung von Veränderungsprozessen.

Wir bieten basierend auf einem Netzwerk von erfahrenen Ausbildnerinnen und Ausbildner die situativ richtigen Kompetenzen an.

Unser Kredo basiert auf systemischem Denken („vernetztes Denken“ – Prof. P. Senge), stark geprägt durch biokybernetische Ansätze (Prof. F. Vester) und ergänzt durch neue Erkenntnisse aus der System- und Komplexitätsforschung. Die Motivation liegt in der Entwicklung von nachhaltigen Lösungen, wo Erfolg mit sozialer Verantwortung und Ressourcenschutz mit innovativen Lösungen vernetzt werden. Das Gelernte soll befähigen, systemische Denkansätze und Methoden situativ richtig anzuwenden.

Gründung und Leitung des Instituts:

Sabine Krippendorf-Gaudy, lic.rer.pol.
Senior Consultant, Dozent und Coach
Systemische Strategieentwicklung und Kommunikation, Beratung, Coaching, Schulungen

Inhaberin von „Krippendorf Marketing“ http://www.krippendorfmarketing.ch

Curricula Vita Sabine Krippendorf

sabine_krippendorf

Prof. Leo Bürki
Senior Consultant, Dozent und Coach
Beratung „Systemische Organisationentwicklung“, Systemik® und System Dynamics, Sustainability
Systemische Organisationsentwicklung und Methodik, Beratung, Coaching, Schulungen, Professur Systemik an der Berner Fachhochschule „Managementzentrum Bern“ und Adjunct Prof. Charles Sturt University, Australia (Research Centre of Complexity)

Inhaber von „BSK-Organisationsentwicklung“ www.bsk-org.ch

Curricula Vita Prof. Leo Bürki

Prof_Leo_Buerki_sw

netzwerk

Unser Institut pflegt Kontakte mit Partnerinnen und Partner – mit Menschen, welche wie wir systemisches Denken und Handeln fördern. Das Netzwerk ist wichtig und sinnvoll für aufgabenorientierte Zusammenarbeit und basiert auf gegenseitigem Vertrauen.

Berner Fachhochschule – Weiterbildung – Managementzentrum Bern

Managementzentrum Bern – Systemisches Projektmanagement

Andreas Ninck – Systemikbuch Hauptautor, Dozent Systemik, e-learning, Kreativität – Heuris

Philippe Vallat – Comitans

Jürg Krebs – Organisations-, Teamentwicklung, Coaching – Sympact

Ursula Stöckli und Louis Gerber – Momento Engineering GmbH

Andreas Walter – MMI Schweiz AG, Zürich – Zukunftsweisende Planung für Schweizer Spitäler

Daniel Lochmatter – Informatik-Management auf Zeit, Lochmatter auf Zeit

Christian Schrämli – Lyriker und Coach für Kulturentwicklung

Mike van de Wijnckel Van de Wijnckel Adviezen BV

kontakt

Contact Form
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein.
Ihre Email-addresse
Die Nachricht welche Sie senden möchten.

Institut für Systemik

Grächwilstrasse 21b
CH-3045 Meikirch

T +41 31 55 208 55

Sabine Krippendorf
kontakt

Prof. Leo Bürki
kontakt

Copyright © 2014 Krippendorf Marketing